Die Panne, which is german for breakdown, is a book by Friedrich Dürrenmatt.

Alfredo Traps' Studebaker has a breakdown so he has to spend the night at some former judge's place, who in turn invites a former lawyer, and a former public prosecutor. These old men like redoing famous trials or just playing court with their guests. To keep the story short, they drink a lot, they eat a lot, the public prosecutor is accusing Traps that he murdered his former boss, Traps believes him, because he drank too much, and kills himself, because he thinks he's guilty. Really funny book, definitely worth reading if you have the time. Actually even if you don't have the time, it's not that long.

Since I believe that noding my homework is not a bad idea, I think it's OK to append the text I have written about this book. You don't have to tell me, I know that it's german.

Die Panne (Dürrenmatt)

Der Textilreisende Alfredo Traps, zu Beginn des Buches in seinem Studebaker auf dem Weg nach Hause zu seiner Familie, hat in einem kleinen, abgelegenen Dorf eine Autopanne, die ihn zum Anhalten zwingt. Nach einiger Zeit gelangt er zu der Villa eines reichen, ehemaligen Richters, der ihn zum Übernachten und Essen einlädt. Traps nimmt die Einladung an, erwartet sich allerdings einen langweiligen Abend mit dem älteren Herrn.

Später treffen Gäste des Richters ein, und wie sich beim Essen mit den vier Herren, einem ehemaligen Richter, Staatsanwalt, Verteidiger und Henker herausstellt, spielen diese des Öfteren berühmte Gerichtsprozesse nach und beziehen, im Falle der Anwesenheit eines Gastes, diesen in das Spiel ein. Traps sieht den Abend als gerettet, als sie zusammen, begleitet von vorzüglichem Essen und vielen verschiedenen Arten Alkohol, die "Verhandlung" beginnen. Traps erz&auuml;hlt den Freunden sein Leben, von seiner Frau, seinen Kindern und seinem Erfolg als Textilreisender, der nach dem Tod seines verhassten, betrügerischen Vorgesetzten Gygax begonnen hat, der an einem Herzinfarkt gestorben ist, und dessen Frau er verführt hat. Als der Staatsanwalt das gehört hat, will er Traps sofort einen Mord anhängen, fragt nach weiteren Details von Gygax' Tod und der Verführung seiner Ehefrau. Trotz Warnungen seines Verteidigers erzählt ihm Traps alles, was dieser wissen will, da er doch von seiner Unschuld überzeugt ist. Mit dem steigenden Alkoholgehalt im Blut aller beginnt Traps langsam doch zu glauben, dass er einen Mord begangen haben könnte. Nachdem er damals mit der Frau seines Vorgesetzten geschlafen hat, hat er es einem Kollegen erz&auuml;hlt, und da dieser ihm schaden hat wollen, und hat er Gygax vom Betrug seiner Frau erzählt, welcher dann geplagt von diesem Wissen und einem Föhnsturm, der sein schwaches Herz zusätzlich belastete, einen Herzinfarkt erlitt und kurz darauf verstarb. Kurt, der Staatsanwalt, stellt diesen Todesfall in seiner Klagerede für Traps so glaubhaft und wirklich dar, dass Traps wirklich zu denken beginnt, er hätte all dies unter dem Vorsatz gemacht, Gygax zu schaden, ihm sein Leben zu rauben. Seine Rede ist unglaublich detailliert, Traps ist begeistert, dass der Staatsanwalt nur durch seine knappen Aussagen so genau auf das Ableben des Herrn schließen kann, und Alfredo gesteht sich nun den Mord, den er nicht begangen hat, ein, er glaubt dem Anwalt, dass er all dies mit einem Hintergedanken, nämlich Gygax zu schaden, ihm sein Leben zu nehmen, getan hat. Obwohl der Verteidiger noch versucht Traps Unschuld zu beweisen, wobei der Gast selber schon dazwischenruft, dass er doch diesen Mord begangen habe, genügt seine Rede nicht den Richter zu überzeugen, dass Traps unschuldig sei und man ihm keine harte Strafe auferlegen könne. Da Traps selber von seiner Untat überzeugt ist, und die Rede des Verteidigers deswegen nicht viel bewirkt hat, veruteilt der Richter Alfredo, der sich über diese Strafe freut, ja richtig begeistert ist, dass er einen Mord begangen hat, und den Richter darum bittet, ihn nicht milder zu bestrafen, zur Todesstrafe, die zwar in der staatlichen Justiz nicht mehr erlaubt sei, doch in der Gesellschaft der vier Greisen durchaus möglich sei. Am Ende dieses Prozesses, als der Morgen nun schon allmählich durch die Fenster das Haus erhellt, sind alle froh über den Spaß, den ihnen dieses Spiel mit ihrem Gast bereitet hat, und feiern dies noch mit einer letzten Flasche Alkohol. Pilet, der Henker, und Traps begeben sich nun schwer betrunken und übermüdet in ihre Zimmer, während die restlichen drei noch das Todesurteil schreiben wollen. Als sie dies vollendet haben, und sich zu Traps Zimmer, am schlafenden Pilet, der auf der Treppe zusammengebrochen ist, vorbei, begeben, seine Tür öffnen, hat sich dieser in seinem Zimmer, seiner Schuld am Tod von Gygax sicher, erhängt.

This book's just so crazy, funny and cool.

Log in or registerto write something here or to contact authors.